Farbenlehre: Die eigene Geburtsfarbe bestimmen

Geburtsfarben

Farben spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle. Unbewusst f├╝hlen wir uns zu bestimmten Farben hingezogen. Nicht nur unsere Kleidung, sondern auch die W├Ąnde in unserer Wohnung oder unserem haus spiegeln einen Teil unserer Pers├Ânlichkeit wider. Aber es geht sogar noch pers├Ânlicher.

N├Ąmlich durch das Ermitteln der Geburtsfarbe. Mit dem Wissen um diese Farbe k├Ânnen wir unser Wohlbefinden deutlich verbessern.

Unsere Geburtsfarbe ist die Farbe, mit der wir uns am Wohlsten f├╝hlen. Sie kann sich nicht nur in unserer Kleidung und als Wandfarbe wiederfinden, auch Blumen, Dekoration etc. k├Ânnen diese spezielle Farbe besitzen. Und manchmal k├Ânnen auch mehrere Farben unsere Geburtsfarben sein und entsprechend einen Einfluss auf unser Leben haben.

Viele Menschen wissen jedoch nicht einmal, dass es eine Geburtsfarbe gibt, geschweige denn, wie diese ermittelt wird. Deshalb gibt es nun einen kleinen Exkurs in das Reich der Geburtsfarben und ihrer Wirkung auf uns und unser Wohlbefinden.

Die Geburtsfarbe ermitteln

Was sich vielleicht ein wenig kompliziert anh├Ârt, ist jedoch ganz einfach: Um die Geburtsfarbe zu ermitteln, muss lediglich, wie bei der Numerologie, die Quersumme des Geburtstages ermittelt werden.

Bei dem 31. W├Ąre es also die 4. Bei der 29 hingegen, ist die Quersumme die 11. Aus dieser wird erneut die Quersumme errechnet. In diesem Fall also die 2. Die Zahlen von 1 bis 9 bestimmen demnach die jeweilige Geburtsfarbe. Und jetzt wird es interessant: Welche Zahl steht f├╝r welche Farbe?

Gib jetzt den Tag deines Geburtstages in das Feld ein. Bist du z.B. am 23.04.1976 geboren, so gib bitte nur 23 ein.

Die Zahlen der Geburtsfarben

1 steht f├╝r Orange, Purpur, Sonnen- und Goldgelb

Strahlend wie die Sonne k├Ânnen diese Farben das Wohlbefinden verbessern. Entsprechend sollten die Farben vor allem im Schlafzimmer integriert werden. Neben der Wandfarbe lassen sich auch Dekorationen wie Kissen oder Blumen in den Farben hervorragend in den vier W├Ąnden platzieren.

2 steht f├╝r Gelb, helles Gr├╝n und Lavendel

Mithilfe von Pastellt├Ânen sowie Lavendel, hellem Gr├╝n oder Gelb kann eine beruhigende Wirkung erschaffen werden, die das Entspannen vereinfacht. Die warmen Nuancen besitzen eine anregende Wirkung und k├Ânnen entsprechend vielseitig genutzt werden.

3 steht f├╝r Gelb, dunkles Orange und Rost

Bei der 3 wird es ein wenig herbstlich. Aber genau das ist gut, um sich so richtig wohl zu f├╝hlen. Vor allem durch das Gelb kann eine Menge Energie gespendet werden. Wer nicht unbedingt die kompletten W├Ąnde in den Farben streichen m├Âchte, kann auch auf Akzente und Nuancen setzen.

4 steht f├╝r Meergr├╝n, metallische Nuancen und Kobaltblau

Eine beruhigende Wirkung haben vor allem Grau- oder auch Stahlblau. Auch wenn die Farben vielleicht ein wenig dunkler erscheinen m├Âgen, kommt in diesem Fall alles andere als miese Stimmung auf.

5 steht f├╝r Gelb, Rot und Orange

Aufgrund der belebenden Wirkung sollten diese Farben vor allem im Schlafzimmer nur dosiert eingesetzt werden. Hingegen im Wohnzimmer oder auch dem Arbeitsbereich kann die Kraft dieser Farben im vollem Umfang genutzt werden. Vor allem Orange und Gelb besitzen eine starke energetische Macht.

6 steht f├╝r Hellblau und Ros├ę

Die 6 f├╝hlt sich mit den leisen und dezenten T├Ânen besonders wohl. Aufgrund der positiven Wirkung auf das Unterbewusstsein k├Ânnen diese Farben auch hervorragend f├╝r die Wandgestaltung genutzt werden.

7 steht f├╝r Wei├č, T├╝rkis, Pastellblau und Rosa

Menschen mit dieser Geburtsfarbe sind regelrechte Fr├╝hlingstypen. Und so eignen sich auch diese Farben hervorragend zur vielseitigen Gestaltung ÔÇô ob nun als Wandfarbe oder in Deko-Elementen, alles ist erlaubt und sorgt f├╝r das perfekte Wohlbefinden.

8 steht f├╝r Braun, Indigo und Moosgr├╝n

Dunkle T├Âne sowie auch ein Hang zur Natur kennzeichnen Menschen mit diesen Geburtsfarben. Aufgrund der s├Ąttigenden und dennoch nicht intensiven Leuchtkraft k├Ânnen die Farben hervorragend in der Wandgestaltung integriert werden.

9 steht f├╝r Rubinrot und Ultramarin

Die 9 mag es etwas exzentrischer. Durch die kr├Ąftigen Farben kann der Geist beruhigt werden. Entsprechend werden die Farben auch nicht nur an die Wand gebracht, sondern finden sich auch gerne bei M├Âbelst├╝cken wieder.

Fazit

Mithilfe der Geburtsfarben lassen sich also nicht nur Disharmonien innerhalb der eigenen vier W├Ąnde vermeiden, sondern auch das eigene Wohlbefinden kann deutlich gesteigert werden. Denn die richtigen Farben und Nuancen haben einen enormen Einfluss auf uns.

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen